Das Versicherungskontor © 2018  Impressum

Das Versicherungskontor

Versicherungsmakler für Privat Gewerbe und Industrie


Anwaltshonorare nach oben offen


Anders als bei Zivilprozessen trägt der Beschuldigte eines Strafverfahrens die Kosten seiner Vertreidigung immer selbst auch dann, wenn sich der Verdacht als haltlos herausstellt. Das kann ohne entsprechenden Versicherungsschutz schmerzhaft teuer werden. Denn in speziellen oder gar existenzbedrohenden Strafverfahren, um die es in derartigen Fällen meist geht, ist eine nach oben offene Honorierung des Verteidigers nach Stundensätzen oder Pauschalhonoraren üblich. Was dies für die betroffenen Führungskräfte konkret bedeutet, zeigen die folgenden Beispiele aus der Praxis:


1. Einem Apotheker wird von einem Konkurrenten Betrug vorgeworfen. Über seinen Anwalt erreicht er, dass das Verfahren eingestellt wird. Hierfür verlangt der Anwalt ein Pauschalhonorar in Höhe von 10.000,- EUR, das vorab zu entrichten war.


2. In einer Lackiererei kommt es zu einer Verpuffung. Daraufhin wird der Betrieb von behördlicher Seite vorläufig geschlossen. Mit anwaltlicher Hilfe gelingt es dem Unternehmensinhaber, nach Durchführung einiger baulichen Maßnahmen in Teilen seines Betriebes weiterzuarbeiten. Kosten für die anwaltliche Tätigkeit: 20.000,- EUR


3. Ein Unternehmen soll giftige Abwässer in einen Fluss geleitet haben. Da ein auf Umweltstrafrecht spezialisierter Strafverteidiger am Sitz des Unternehmens nicht verfügbar ist,  muss der Verantwortliche für einen auswärtigen Anwalt zusätzlich zum Honorar von 25.000,- EUR Reisekosten in Höhe von 4.500,- EUR bezahlen.


4. Im elektronisch gesteuerten Hochregallager kommt es zu einem folgenschweren Unfall, als ein automatisch gesteuerter, führerloser Hubstabler einen Arbeiter anfährt und ihm schwere Quetschungen im Brust- und Beckenbereich zufügt. Das automatische Sicherheitssystem, das bei Hindernissen zum sofortigen Stopp führen soll, hat nicht funktioniert. Außerdem sollen Mängel in der Überwachung aufgetreten sein.


Es wird gegen mehrere verantwortlich Handelnde ermittelt. Vorgeworfen wird auch mangelhafte Schulung und Instruktion der Mitarbeiter, ein Vorwurf, der sich gegen die Geschäftsleitung aus dem Gesichtspunkt der Organisationspflichtverletzung richtet.


Gegen sie wird wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlas- sen ermittelt. Das Unterlassen rechtlich gebotenen Handelns wird genau so bestraft, wie das rechtswidrige und schuldhafte aktive Tun!


Das Verfahren, in dem drei Strafrechtler verteidigen, läuft bereits seit Monaten. Bisherige Kosten 28.500,- EUR.


Zu beachten ist, dass Strafverteidiger, die im Unternehmensbereich tätig sind nach Stundensätzen abrechnen. Der Stundensatz liegt derzeit im Durchschnitt bei netto 350,- bis 500,- EUR.


5. Ein Unternehmer soll zwei Mitarbeiter (hochkarätige Softwarespezialisten) privat bei Installationen in seinem neuen Haus eingesetzt und die Kosten als betrieblichen Aufwand gebucht haben. Es gibt ein Verfahren wegen Verdachts der Steuerhinterziehung gemäß § 370 AO.


Zeitlicher Ablauf: Von der Einleitung bis zur Einstellung nach § 153 a Strafprozessordnung (StPO) beträgt die Verfahrensdauer acht Monate. Kosten für einen Strafverteidiger und einen Steuerberater, die beide wie üblich nach Stundensätzen von 350,- bzw. 400,- EUR netto abrechen 37.380,- EUR